Das Projekt

Regionalbibliothek

Nach Weiterentwicklung von 2017 bis 2020, unterstützt durch die Kulturförderung des Kantons Bern: Seit 2021 ist die Bödeli Bibliothek wieder Regionalbibliothek und wird von den Trägergemeinden Interlaken, Matten und Unterseen sowie von den Regionsgemeinden Oberland-Ost und dem Kanton Bern unterstützt.

Vision: Gemeinsam unter einem Dach

Die BBI will mehr als nur eine Bibliothek sein. Das «gemeinsame Dach» steht für eine Lokalität, welche verschiedene Institutionen synergetisch nutzen. Teil davon ist eine offene Bibliothek, die beispielsweise einladende Leseecken und Arbeitsplätze mit WLAN bietet. Das Haus als Ganzes bietet aber auch multifunktionale Räumlichkeiten, wo Veranstaltungen aller Art stattfinden können. Entstehen soll eine barrierefreie Zone im weitesten Sinne, wo sich die Menschen des Bödelis und darüber hinaus treffen, um sich weiterzubilden, zu arbeiten, zu lesen, kreativ zu sein, zu spielen, Café zu trinken und sich auszutauschen.

Zwischenstopp Alte Mühle

Vor dem angestrebten Umzug in die neue Aula-Alpenstrasse bringt der Sommer 2019 der Bibliothek, Ludothek und Volkshochschule eine räumliche Zwischenlösung. Seit dem 03. August 2019 sind die drei Institutionen in der alten Mühle an der Spielmatte 3 und schaffen dort einen Treffpunkt fürs Bödeli, das gemeinsame Dach wird Realität.

Ziel Aula-Alpenstrasse

Die Gemeinde Interlaken hat längerfristig die Sanierung der Sekundarschul-Aula ins Auge gefasst. Und bereits seit 2017 steht fest: Wir werden – wenn alle politischen Hürden überwunden werden –  zukünftig an der Alpenstrasse zu Hause sein. Das sanierte oder neu erbaute Aula-Gebäude möchten wir – voraussichtlich 2025 – mit der Schule, der Volkshochschule und der Ludothek behausen.

Fragen oder Lust mitzuwirken?